Hier ist unser aktuelles Organigramm (PDF).

Die Geschäftsstelle

Matthias Aeberli

Mörsbergerstrasse 54, 4057 Basel

Telefon +41 (0)61 683 05 95

Öffnungszeiten: Mi, Do, Fr 10–12 Uhr / Di 12–18 Uhr

Matthias Aeberli ist auch zuständig für die Ausstellungsbetreuung während der Ausstellungen der Visarte Region Basel.

Der Vorstand

Irene Maag (Co-Präsidentin, sie / keine Pronomen)

*1972 in Liestal

ist Künstlerin mit Schwerpunkt Performance und arbeitet sowohl alleine, als auch im Kollektiv Kollabor. Sie ist gelernte Steinbildhauerin und Kunstvermittlerin. Im Vorstand des Kaskadenkondensators Basel engagierte sich Irene Maag organisations- und projektverantwortlich und im ehemaligen Verband Kultur Baselland kulturpolitisch.

www.irenemaag.ch

www.kollabor.ch

 

Sabine Gysin (Co-Präsidentin, sie / keine Pronomen)

*1959 in Basel

ist Künstlerin und Handwerkerin. Das Studium in Cultural Studies ergänzten ihre Aktivitäten im Aufbau und Leitung von Projekten in Kunst | Kultur | Vermittlung | Interdisziplinarität | Interkulturalität | Politik. Sabine Gysin engagiert sich in der Konferenz Bildschulen Schweiz, in Verarte Forum Schweizer Glaskunst und in Song Taaba Burkina Faso Schweiz.

www.sabinegysin.ch

 

Herbert Schmid (er / keine Pronomen)

*1967 Gipf-Oberfrick, AG

ist seit 2001 als freischaffender Architekt in Basel tätig. 2019 gründete er zusammen mit Ilinca Zastinceanu das Büro Esszett Architekten. Schwerpunkt sind die Planung und Ausführung von Um- und Neubauten sowie Renovationen mit verschiedenen Funktionen.

www.esszett.ch

 

 

Alessia Conidi (sie / keine Pronomen)

*1985 in Wohlen AG

ist seit 2008 Künstlerin, Illustratorin und Mutter. Seit 2021 ist sie in der begleiteten Arbeit der Kreativwerkstatt vom Bürgerspital Basel tätig. Frühere Engagements hatte Alessia Conidi als Mitarbeiterin im Cartoonmuseum Basel, als Sammlungsbeauftragte der Christoph Merian Stiftung und als Kunstvermittlerin im K’Werk und an der Schule für Gestaltung Basel.

www.alessiaconidi.ch

 

Katharina Good (sie / keine Pronomen)

*1989 in Rom

hat als Kuratorin und Kulturvermittlerin mehrere partizipative und dialogische Formate mit aufgebaut. Inzwischen hat sie ein Zweitstudium in Sozialer Arbeit abgeschlossen und arbeitet als Sozialpädagogin. Spätestens seit 2017, seit ihrem CAS in Kulturpolitik und Kulturrecht, engagiert sich Katharina Good (kultur-)politisch in der Region Basel.

www.katharina-good.ch (noch nicht online)

 

Axel Töpfer

*1977 Königs Wusterhausen

Filmemacher, Bildhauer, Archivar. Studium (Diplom) Medienkunst, künstlerische Fotografie, Textuelle Bildhauerei, Film/TV Studies in Leipzig und Wien, Meisterschüler Typographie (2001–2012). Co-Kuration Kaskadenkondensator Basel (2009–2014).

Mitglied der Kollektive ZEIT GENOSSEN (ab 2000) und Songs for a Pigeon (ab 2014), des internationalen Netzwerks Videoklub (ab 2004), Saotharlann Infheictheachta Hy Brasil (ab 2012) und des Metropolitan Postcard Club of New York City (ab 2014). Europäischer Botschafter der Inagawa Mokujiki Society (ab 2017).

 

Ana Vujić

*1981, Künstlerin, Kuratorin und Kunstvermittlerin.

Masterstudium in Kunstgeschichte, Medienwissenschaften und Pädagogik an der Universität Basel. Weiterbildungsstudien in Kulturmanagement (Departement Kunst und Design, Universität Luzern) und Curating
(ZHdK). Gründerin vom Atelier- und Ausstellungsraum Voltage in 2017.

Seit 2019 Mitorganisatorin der SUMME – einem Netzwerk für unabhängige Projekträume und nomadische Initiativen im Raum Basel.

 

Pascale Grau (sie / keine Pronomen)

St. Gallen, *1960

ist Künstlerin (MA HfBK Hamburg), Kuratorin und Kulturwissenschafterin (MAS ZHdK) und hat neben ihrer künstlerischen Tätigkeit (Performance, Video, Archiv) im In- und Ausland verschiedene Forschungs- und Grossprojekte oder Symposien initiiert oder mitverantwortet. Pascale Grau engagiert(e) sich als Vorstandsmitglied in verschiedenen Kulturvereinen als Kuratorin und im Bereich Kulturpolitik.

www.pascalegrau.ch

Mitwirkende

Social Media

Nica Giuliani
*1980 in Landau (D)
arbeitet gemeinsam mit Andrea Gsell unter dem Namen «île flottante» und setzt künstlerische Projekte vorwiegend im öffentlichen Raum um. Ausserdem realisieren die zwei Künstlerinnen Kunstvermittlungsprojekte an Schulen.
Angela Anzi (sie)
*1981 in Luzern
ist bildende Künstlerin. Sie untersucht in ihrer künstlerischen Praxis das Verhältnis von Objekt und Klang. Zuletzt zu sehen waren ihre Arbeiten u. A. in der Hamburger Kunsthalle, im Museum Ostwall Dortmund, an der Art Dubai, bei Heldenreizer in München sowie im Lieblinghaus Tel Aviv.

Weitere Mitwirkende

werden zukünftig hier vorgestellt