visarte region basel
mobile

   
Forrer, Marcel

Kontakt-Adresse:

Marcel Forrer
Lichtstrasse 7
4056 Basel

Tel. 0041 (0)78 804 52 11
E-Mail: marcel.forrer[at]gmail.com  


Biografische Angaben
1962   geboren  
19852004 Unterrichtstätigkeit: Mittelschule, Realschule, Volkshochschule, Kunstgewerbeschule, Privatunterricht  
19851989 Vorkurs Basel, Schule für Gestaltung Zürich, Bildnerisches Gestalten, Diplom  
2002   Matinées und Führungen in «Hallen für Neue Kunst», Schaffhausen  

Ankäufe
2004   Centre PasqueArt Biel und Schlachthof Bern, Performance mit Lena Ericson & Andrea Saeman  
2004   Zahlreiche kabarettistisch-musikalische Einzelauftritte  
2002   Landschaften, Bilder, Parterre Basel, 3 Ankäufe (privat)  
1989   Landschaft, Bild, Bremgarten, Zeno Küttel  

Ausstellungen (Auswahl)
  
Einzelausstellungen:
2004   Plattfon Basel, Landschaften + Flugzeuge  
2003   Baudepartement Basel, Landschaften + Flugzeuge  
2002   Parterre Basel, Landschaften  
1999   Platanenhof Basel, Landschaften  
1989   Bremgarten, Selbstportraits + Landschaften  
  
Gruppenausstellungen:
2002   Regionale, Kunsthaus Baselland  
2001   Regionale, Kunsthaus Baselland  
1992   Pulsart Winterthur, Landschaften  
   Kunstperformances:  
2004   PlugIn Basel, Performance mit Lena Eriksson  
2003   Paranovela Lausanne, musikalisch-kabarettistischer Auftritt  
2002   Kaskadenkondensator, Marsvenuskonfusion (mit Philipp Schwarz)  
2002   Schule für Gestaltung, Diplomfeier, Marsvenuskonfusion (Konzertperformance)  
2002   Tuchlaube Aarau, Marsvenuskonfusion (mit Lena Eriksson)  

Freier Text
   MALEREI. Zur Zeit sind meine Bildinhalte erscheinungsrealistisch - die Wirkungen der Bilder interessieren mich. Was zum Beispiel verändert sich für die Wahrnehmung, wenn ich einen Ausschnitt einer Fotografie vergrössere und male? Wie kann ich etwas, das räumlich vor mir liegt umsetzen? Bildausschnitte, die nur noch an der Grenze unserer Wahrnehmung von übermittelten Inhalten erzählen, oder verschwommene, unscharfe Motive fordern mich ebenfalls zur malerischen Umsetzung heraus. Die Spannung zwischen Fläche und Raumillusion sind meine Motivation. In letzter Zeit nehme ich auch Aufträge von Menschen an, die eine Umsetzung einer privaten Fotografie wollen dort reizt mich, inhaltlich möglichst keine Fehler zu malen und trotzdem eigenständig zu bleiben.  
   EIN PROJEKT. Ausgelöst durch die Worte in einem Werk von Bruce Naumans «Help me, hurt me - feed me, eat mea». Verschiedene Menschen (Ex-Schüler, Künstler und nicht «professionelle» Künstler lasse ich zeichnen, in dem sie zu einer von mir gestellten Aufgabe (in diesem Falle Selbstportrait) einen Ausspruch, zuerst «help me», als innere Stimme denken. Die Ergebnisse werden verschiedene Umsetzungen ergeben und Weiteres über Wahrnehmung erzählen.  
   Mich beschäftigen die Kommunikationsmöglichkeiten zum Thema Wahrnehmung.  


   
  o.T., 2002
Oel + Dispersion auf Holz, 76 x 32,5 cm
Copyright beim Künstler
 
     
   
  Volta, 2004
Oel auf Holz, 30 x 20 cm
Copyright beim Künstler
 
     
   
  Kloten, 2004
Oel auf Holz, 20 x 30 cm
Copyright beim Künstler
 
     
   
  Markus Werner (aus Serie von 4), 2004
Oel auf Holz, 20 x 23 cm
Copyright beim Künstler
 
     
   
  Walter, 2004
Auftragsbild, Oel auf Leinwand, 80 x 120 cm
Copyright beim Künstler