visarte region basel
mobile

   
Siegenthaler, Bruno

Kontakt-Adresse:

Bruno Siegenthaler
Dornacherstrasse 5
4410 Liestal

Tel. 0041 (0)61 921 21 18
E-Mail: bruno.s[at]eblcom.ch  
Website: http://www.bruno-siegenthaler.ch


Biografische Angaben
1954   geboren  
   Ausbildung zum Hochbauzeichner und Informatiker  
ab 1986 Studienreisen nach Ägypten, Tunesien, Tansania, Indonesien, China, Usbekistan, Tibet ...  
1984   Aufenthalt in Sri Lanka  
1976   Aufenthalt in Mexico, Kurse an der Kunstgewerbeschule  
1975   Studienaufenthalt in Südengland  

Ankäufe
   Gemeinde Birsfelden  
   Gymnasium Liestal  
   Rathaus Stadt Liestal  
   Migros Genossenschaft Basel  
   UBS Basel  

Ausstellungen (Auswahl)
2009   Weihnachtsausstellung im Haus der Kunst St. Josef, Solothurn 
   Birsfelder Museum  
2008   «salon 08» Projektraum M54, Basel 
2007   Rathaus Liestal 
   «Werkstatt» Liestal 
2006   Galerie art felchlin, Schwyz 
2005   Galerie am Spalenberg, Basel 
2004   «Kleinformate» Projektraum M54, Basel 
2003   Galerie am Spalenberg, Basel 
2002   Projekt am Seminar Liestal (Siebdrucke) 
2000   «Mannsbilder» Projektraum M54, Basel 
   Galerie Kunstkeller, Liestal 
1999   Galerie am Spalenberg, Basel  
   «Frische Brise!» Projektraum M54, Basel 
   «Last Minute» Projektraum M54, Basel 
   «Den Muse(e)n eine Gasse!», Rathaus, Liestal 
1997   Mal-Performance mit Aw Hong Beng in Singapore 
   Galerie Kunstkeller, Liestal 
1996   Galerie zum Komet, Rheinfelden 
   Galerie Kunst am Benzburweg, Liestal 
1993   Rathaus Liestal 
1992   Galerie Im Altstadt Himmel, Basel 
1990   Galerie SBG, Basel 
1988   Galerie Glatt, Liestal 
1987   Galerie Glatt, Liestal 
1983   Galerie Chienbäse, Liestal 
1979   Stadtmauer, Rheinfelden 
1975   Atelierausstellung, Bournemouth (GB) 

Publikationen
2004   Liestal - eine neue Heimatkunde, Verlag des Kantons Basel-Landschaft  
2002   Kunstkalender, BWK Liestal (handgedruckte Siebdrucke von 6 Liestaler KünstlerInnen) 
1996   Katalog, BRUNO Siegenthaler, Text von Therese Iseli-Schnewlin 
   Lexikon der SIK (Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft) 

Freier Text
   Meine aufwändige Malerei findet Bilder zwischen Zufall und Absicht, in denen Motiv und Material einander zugleich bekämpfen und ergänzen. Die Bilder nicht sehen, sondern begreifen - es darf nie fertig sein, ich überlasse es dem Betrachter, das Bild zu beenden.  


   
  ANTOBA
Mischtechnik, 80 x 100 cm
Copyright beim Künstler
 
     
   
  DUNGA
Mischtechnik, 140 x 120 cm
Copyright beim Künstler
 
     
   
  KALEB
Mischtechnik, 80 x 70 cm
Copyright beim Künstler
 
     
   
  OMBRE
Mischtechnik, 100 x 80 cm
Copyright beim Künstler
 
     
   
  TAMATA
Mischtechnik, 100 x 100 cm
Copyright beim Künstler